Mit Puffer zum Autoverkehr: Hier werden in Hamburg geschützte Radwege geplant

·Lesedauer: 1 Min.

Als erste Straße in Hamburg soll die Königstraße in Altona geschützte Radwege in beide Fahrtrichtungen bekommen. Dieses Konzept wurde im Verkehrsausschuss Altona vom Landesbetrieb Straßen, Brücken, Gewässer (LSBG) angestoßen. Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) begrüßt das Vorhaben — fordert aber mehr. „Wir freuen uns sehr über diesen Teil der Planungen“, so Sabine Hartmann vom ADFC in einer Pressemitteilung. „So wird die Königstraße endlich eine Straße, in der Fußgänger und Radfahrer mehr Platz bekommen.“ Königstraße Altona: Geschützte Radwege in beide Richtungen geplant Die geschützten Radwege, oder auch „Protected Bikelanes“ genannt, sind...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo