Putin hält "wirkungsvollen" Dialog mit den USA für möglich

·Lesedauer: 1 Min.
Biden (links) und Putin (AFP/MANDEL NGAN, Mikhail Metzel) (MANDEL NGAN, Mikhail Metzel)

Wenige Stunden vor einem geplanten Telefonat mit US-Präsident Joe Biden hat sich der russische Präsident Wladimir Putin zuversichtlich über die Möglichkeit eines "wirkungsvollen Dialogs" zwischen Moskau und Washington gezeigt. Er sei "überzeugt, dass wir vorankommen und einen wirkungsvollen russisch-amerikanischen Dialog schmieden können", erklärte Putin am Donnerstag nach Angaben des Kreml in einem Neujahrs-Telegramm an Biden.

Der Dialog müsse auf "gegenseitigem Respekt und im Bewusstsein der nationalen Interessen des anderen" erfolgen, erklärte Putin weiter. Das Telefonat der beiden Staatschefs erfolgt vor dem Hintergrund der Spannungen um den massiven russischen Truppenaufmarsch an der Grenze zur Ukraine. Putin und Biden wollen am Donnerstag um 21.30 Uhr MEZ telefonieren.

Der Westen befürchtet wegen des Truppenaufmarsches seit geraumer Zeit, Russland könnte das Nachbarland Ukraine angreifen. Die Regierung in Moskau dementiert jegliche Angriffspläne, weist Kritik an den Truppenbewegungen zurück und wirft seinerseits Kiew und der Nato "Provokationen" vor.

Russland fordert Sicherheitsgarantien und hat Entwürfe für zwei Abkommen mit den USA und der Nato vorgelegt, mit denen eine Osterweiterung des Militärbündnisses sowie die Errichtung von US-Militärstützpunkten in Staaten der ehemaligen sowjetischen Einflusssphäre untersagt werden sollen.

ck/jes

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.