Putin: Moderne Hyperschall-Rakete für russische Flotte "in den kommenden Monaten"

Die russische Flotte wird laut Präsident Wladimir Putin schon bald mit neuen Hyperschall-Raketen vom Typ Zirkon ausgestattet. "Ihre Auslieferung an die russischen Streitkräfte wird in den nächsten Monaten beginnen", sagte Putin am Sonntag bei einer Marineparade in St. Petersburg. Diese hochmoderne Waffe kenne "kein Hindernis".

Die russische Marine sei in der Lage, "jedem, der sich entschließt, unsere Souveränität und Freiheit zu verletzen, einen vernichtenden Gegenschlag zu versetzen", sagte Putin. Zugleich werde das militärische Material "ständig perfektioniert".

Zirkon-Raketen haben eine maximale Reichweite von etwa tausend Kilometern und gehören zu einer neuen von Russland entwickelten Waffengattung, die Putin als unbesiegbar bezeichnet hatte. Die Rakete war erstmals im Oktober 2020 getestet worden, seitdem folgten mehrere weitere Versuche.

Putin zufolge wird die Fregatte Admiral Gortschkow als erstes russisches Schiff mit der neuen Waffe ausgerüstet. Das Einsatzgebiet des Schiffes hänge dann von den "Sicherheitsinteressen Russlands" ab.

bur/kbh/pe

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.