Putin nimmt an virtuellem G20-Gipfel am Mittwoch teil

Zuletzt hatte ihm Außenminister Lawrow bei solchen Treffen vertreten. Doch beim anstehenden G20-Gipfel wird Kremlchef Putin wieder für sein Land sprechen - wenn auch nur virtuell.

Kremlchef Wladimir Putin wird am anstehenden G20-Gipfel virtuell teilnehmen.
Kremlchef Wladimir Putin wird am anstehenden G20-Gipfel virtuell teilnehmen.

Moskau (dpa) – Der russische Präsident Wladimir Putin nimmt nach Angaben des Moskauer Staatsfernsehens an diesem Mittwoch (22. November) an einem virtuellen G20-Gipfel teil. Putin werde da womöglich das erste Mal seit langer Zeit im Online-Format wieder live auch westliche Staatenführer sehen, berichtete das russische Staatsfernsehen. Beim G20-Gipfel der Staatengruppe der führenden Wirtschaftsmächte Anfang September in Neu Delhi hatte sich Putin noch von Außenminister Sergej Lawrow vertreten lassen.

Westliche Mitglieder strebten Isolation Russlands auf der Weltbühne an

Indiens Premierminister Narendra Modi, der Ende des Monats die G20-Präsidentschaft an Brasilien abgibt, hatte den virtuellen Gipfel bereits angekündigt. Unklar war aber, wer von russischer Seite teilnimmt.

Vor allem die westlichen Mitglieder in dem Bündnis der 20 Mitglieder hatten immer wieder eine Isolation Russlands auf der Weltbühne angestrebt – wegen Putins Krieg gegen die Ukraine. Die westlichen Staaten hatten auch Sanktionen gegen die Rohstoffmacht Russland verhängt, um die Invasion zu stoppen. Ungeachtet dessen setzt Putin seinen Krieg auch nach fast 21 Monaten fort.

VIDEO: Wladimir Putins zukünftiger Nachfolger droht mit biologischer Kriegsführung