Putin warnt vor künftigen "Provokationen" mit chemischen Waffen in Syrien

Der russische Präsident Wladimir Putin hat vor künftigen "Provokationen" mit chemischen Waffen in Syrien gewarnt. Moskau lägen Informationen vor, wonach unter anderem südlich von Damaskus "Substanzen verstreut werden sollen, um den syrischen Behörden vorzuwerfen, sie hätten dies getan", sagte Putin am Dienstag in Moskau nach einem Treffen mit Italiens Präsident Sergio Mattarella. Dafür gebe es "diverse Quellen", sagte Putin, ohne nähere Angaben zum Adressaten seiner Warnung zu machen.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen