Putin will sich möglichst bald gegen Corona impfen lassen

·Lesedauer: 1 Min.
Russlands Präsident Putin

Russlands Präsident Wladimir Putin will sich baldmöglichst gegen das neuartige Coronavirus impfen lassen. Er werde den russischen Impfstoff "Sputnik V" erhalten, sobald dies für seine Altersgruppe empfohlen werde, sagte der 68-jährige Staatschef am Donnerstag bei seiner traditionellen Pressekonferenz zum Jahresende, die per Videokonferenz abgehalten wurde. Er folge dabei den "Empfehlungen unserer Spezialisten". Putin nannte den in Russland entwickelten Impfstoff "sicher und wirksam". Er habe eine Wirksamkeit von 96 bis 97 Prozent.

Auf Veranlassung des Kreml-Chefs hatte Russland bereits im August den vom Forschungszentrum Gamaleja entwickelten Impfstoff "Sputnik V" zugelassen, ohne die letzte Testphase mit zehntausenden Probanden abzuwarten, die derzeit noch läuft. Anfang Dezember wurden in Moskau die ersten Impfzentren eröffnet, um Lehrer und Beschäftigte des Gesundheitswesens zu impfen.

Russland ist mit insgesamt mehr als 2,7 Millionen Infektionsfällen und über 48.000 Todesopfern das am viertstärksten von der Corona-Pandemie betroffene Land der Welt.

bfi/cp