Nach Pyro-Ärger beim Hamburger Stadt-Derby: Fans fordern Schmerzensgeld vom Kiezklub

200 Betroffene haben sich bereits beim FC St. Pauli gemeldet.

Schmerzensgeld für die Pyro-Opfer – das hatte der FC St. Pauli nach dem Eklat beim Derby vor zwei Wochen versprochen. Inzwischen haben sich bereits 200 Betroffene beim Verein gemeldet, bestätigte ein Sprecher.

„Wir sind mit den Geschädigten im Austausch“, erklärte Sprecher Christoph Pieper....Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo