Deshalb hat die Queen nur sonntags Geld dabei

redaktion@spot-on-news.de (hub/spot)
Braucht die Königin von England Geld in ihrer Handtasche? In Ascot hatte sie angeblich keines mit, da war sie am Samstag. Am Sonntag sieht die Sache offenbar anders aus.

Braucht die Königin von England Geld in ihrer Handtasche? In Ascot hatte sie angeblich keines mit, da war sie am Samstag. Am Sonntag sieht die Sache offenbar anders aus.

Die Queen (91) hat sich beim Pferderennen in Ascot wieder einmal sichtlich amüsiert. Die 91-jährige Monarchin gilt schließlich als großer Fan. Elizabeth II. trug dieses Mal einen pinken Bouclé-Mantel mit großen Perlenknöpfen. Dazu passend präsentierte sie einen pinken Hut mit Feder-Verzierung und Perlenkette.

Was die Queen in ihrer dunklen Handtasche von Launer, die sie auch in Ascot dabei hatte, verbarg, ist natürlich nicht bekannt. Allerdings befand sich darin offenbar kein Geld. Das nimmt sie nämlich angeblich nur mit, wenn sie sonntags in die Kirche geht und Geld für die Kollekte bereithält. Laut "The Sun" bevorzuge es die Queen, am Ende des Gottesdienstes Geld zu spenden.

Was die Monarchin wohl noch in ihrer Handtasche hat? Laut Royal-Experten sind das ganz alltägliche Dinge wie u.a. Lippenstift und ein kleiner Spiegel.

Foto(s): imago/i Images

Folgt uns auf Facebook und bekommt täglich aktuelle Nachrichten und Star-News direkt in euren Feed!

Im Video: Hat Meghan Markle schon Bekanntschaft mit der Queen gemacht?

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen