Queen Elizabeth II. trauert um fünf Monate alten Dorgi-Welpen

·Lesedauer: 1 Min.
Queen Elizabeth II. trauert um einen Welpen. (Bild: Shutterstock.com / Lorna Roberts)
Queen Elizabeth II. trauert um einen Welpen. (Bild: Shutterstock.com / Lorna Roberts)

Queen Elizabeth II. (95) erlitt einen überraschenden Verlust: Einer ihrer beiden erst fünf Monate alten Dorgi-Welpen ist gestorben. Das meldet die britische "The Sun" unter Berufung auf einen Insider aus Schloss Windsor.

Fergus, so der Name des verstorbenen Hundes, und der andere Vierbeiner namens Muick waren der Königin während einer sehr schwierigen Zeit zur Aufmunterung geschenkt worden. Die Queen bekam die beiden Welpen von Sohn Prinz Andrew (61), als ihr Ehemann Prinz Philip (1921-2021) im Februar im Krankenhaus in London lag. Die beiden Dackel-Corgi-Mischlinge waren auch an ihrer Seite, als sie nach Philips Tod am 9. April trauerte.

Queen Elizabeth II. gilt als ausgesprochene Hundeliebhaberin, die in ihrem Leben mehr als 30 Hunde ihr Eigen nennen durfte.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.