Queen Elizabeth II. will an Parlamentseröffnung teilnehmen

Queen Elizabeth II. möchte am Dienstag eine Rede vor dem Parlament halten. (Bild: imago/i Images)
Queen Elizabeth II. möchte am Dienstag eine Rede vor dem Parlament halten. (Bild: imago/i Images)

Queen Elizabeth II. (96) möchte bei der anstehenden Parlamentseröffnung am kommenden Dienstag öffentlich auftreten. Das bestätigte ein Sprecher des Buckingham Palastes der britischen Zeitung "Evening Standard". Zuvor machten sich Gerüchte breit, dass die Queen aufgrund ihres angeschlagenen Gesundheitszustandes nicht vor Ort sein werde. Ganz sicher scheint ihr Erscheinen jedoch noch nicht. In dem Statement heißt es weiter, dass die endgültige Entscheidung am Veranstaltungstag kurzfristig getroffen werde.

Die Queen soll vor den Abgeordneten eine Rede halten, die die Politik der Regierung und die Gesetzesvorschläge für die neue Legislaturperiode darlegen soll. Die Königin eröffnete während ihrer Regentschaft bis auf zwei Ausnahmen immer das Parlament. In den Jahren 1959 und 1963 verzichtete sie aufgrund ihrer Schwangerschaften mit Prinz Andrew (62) bzw. Prinz Edward (58).

Spekulationen nach Absage der Gartenpartys

Erst vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass die Queen wegen ihrer eingeschränkten Mobilität auf die traditionelle Gartenparty-Saison verzichten wird und sich dort von Familienmitgliedern vertreten lasse. Im Zuge dieser Bekanntmachung wurde auch spekuliert, dass sie auf die Parlamentseröffnung verzichten werde und sich dort von ihrem ältesten Sohn, dem Thronfolger Prinz Charles (73), wahrscheinlich vertreten lassen wolle.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.