Rätsel um Timo Kraus: Wie kam der HSV-Manager zu Tode?

Polizei geht von Unfall aus und stellt Ermittlungen ein. Witwe glaubt nicht daran.

Jetzt gibt es keinerlei Zweifel mehr: Die Rechtsmedizin hat am Freitag offiziell bestätigt, dass es sich bei dem aus der Elbe geborgenen Leichnam um den HSV-Manager Timo Kraus (✝44) handelt. Unklar ist allerdings weiterhin, wie genau er zu Tode kam.

Der Leichnam des 44-Jährigen aus Buchholz in der Nordheide wurde am Freitag im Institut für Rechtsmedizin untersucht. Es wurde eine äußerliche Leichenschau durchgeführt. Ein Abgleich des Gebisses mit Zahnarzt-Unterlagen hat dabei eindeutig ergeben, dass es sich bei dem Toten um den HSV-Manager handelt.

Es...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen