Rührende Notiz an schwulen Sohn erobert das Netz

Schön, dass du schwul bist, aber bitte vergiss die Einkäufe nicht! Die coole Reaktion eines Vaters auf das Coming-out seines Sohns schlägt auf Facebook riesige Wellen. Warum? Weil jeder sich diese bedingungslose Liebe von seinen Eltern wünscht.

Nates Vater brauchte nur vier Sätze, um seinem Sohn eine seiner größten Ängste zu nehmen: Wie werden meine Eltern darauf reagieren, dass ich schwul bin? Werden sie es akzeptieren oder werden sie mich verstoßen? In einer kurzen Notiz an den Teenager macht der Vater klar: Ich liebe dich, egal was passiert – solange du den Orangensaft nicht vergisst!

"Nate, ich habe letzte Nacht dein Telefonat mit Mike mitgehört über deine Pläne, dich vor mir zu outen. Das Einzige, was du planen musst, ist, nach der Schule Orangensaft und Brot mit nach Hause zu bringen. Ich weiß, dass du schwul bist, seit du sechs Jahre alt bist. Ich liebe dich, seit du auf der Welt bist. Dad."

Um alle Fragen auszuräumen, fügt der Vater des Highschool-Schülers noch ein kleines P.S. hinzu: „Deine Mutter und ich denken, dass du und Mike ein süßes Paar abgeben." Dann wär ja alles geklärt. Jetzt darf Nate nur den Orangensaft nicht vergessen...

Lesen Sie auch:Tödlicher Biss: 19-Jähriger stirbt an halbem Keks

Der unkonventionelle Liebesbeweis macht derzeit im Netz die Runde: Auf der Facebook-Seite von FCKH8.com, einer Organisation, die sich für die Gleichberechtigung von Schwulen und Lesben einsetzt, wurde er bereits über 50.000 Mal geteilt und über 86.000 User gaben der Notiz ein Like. Nate selbst mailte FCKH8.com-Gründer Luke Montgomery den Brief seines Vaters. Gegenüber Yahoo! gab der zu: „Wir bekommen eine Menge verrücktes Zeug, ich hätte es fast übersehen.“

Als Montgomery dann doch die E-Mail öffnete, war er von den Worten des liebenden Vaters überwältigt: „Ich weinte.“ Warum diese vier kleinen Sätze so bewegend sind? „Das ist was ich will! Das ist was jeder will!”, erklärt der 38-jährige Homosexuelle. Viele Schwule und Lesben müssen nach dem Coming-out neu um die Liebe und Anerkennung ihrer Eltern kämpfen – ganz anders als Nate.

Eine Userin schreibt: „Ich hoffe wirklich, dass dieser Brief um die Welt geht. Er sollte in alle Sprachen übersetzt und jedem zugeschickt werden... So viel Schmerz könnte verhindert werden!“


Sehen Sie auch:

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.