Werbung

Rapper Killer Mike nach Grammy-Auszeichnung wegen Körperverletzung festgenommen

Erst gewann er drei Grammys - dann ist Rapper Killer Mike wegen Körperverletzung festgenommen worden. "Am Sonntag (...) wurde ein männlicher Erwachsener wegen einer körperlichen Auseinandersetzung in Handschellen gelegt und abgeführt", wie die Polizei in Los Angeles mitteilte. (Frederic J. Brown)
Erst gewann er drei Grammys - dann ist Rapper Killer Mike wegen Körperverletzung festgenommen worden. "Am Sonntag (...) wurde ein männlicher Erwachsener wegen einer körperlichen Auseinandersetzung in Handschellen gelegt und abgeführt", wie die Polizei in Los Angeles mitteilte. (Frederic J. Brown)

Erst gewann er drei Grammys - dann ist Rapper Killer Mike vorübergehend wegen Körperverletzung festgenommen worden. "Am Sonntag, den 4. Februar, wurde kurz nach 16.00 Uhr ein männlicher Erwachsener wegen einer körperlichen Auseinandersetzung in Handschellen gelegt und abgeführt", wie die Polizei in Los Angeles der Nachrichtenagentur AFP am Montag mitteilte.

Ein von einem Reporter des "Hollywood Reporter" veröffentlichtes Video zeigte den Musiker, der mit bürgerlichem Namen Michael Render heißt, wie er in Handschellen an einen unbekannten Ort in der Arena gebracht wurde, in der die Grammy-Verleihung am Sonntagabend in Los Angeles stattfand.

"Der Verdächtige wurde als der 48-jährige Michael Render identifiziert und wegen leichter Körperverletzung festgenommen", erklärte die Polizei. Er sei später ohne Kaution wieder freigelassen worden, hieß es weiter.

Zuvor hatte ein Sicherheitsbeamter nach Angaben des "Hollywood Reporter" erklärt, der Rapper sei aus einem Grund festgenommen worden, der nichts mit der Gala zu tun habe.

Anscheinend während er festgehalten wurde, teilte Killer Mike im Onlinedienst X (ehemals Twitter) eine Reihe von Emojis, die seine drei Auszeichnungen und seinen Erfolg darstellen sollten. "Danke Gott", schrieb er dazu.

Killer Mike wurde bei der Grammy-Verleihung mit "Michael" für das beste Rap-Album ausgezeichnet, ebenso mit "Scientists & Engineers" für den besten Rap-Song und die beste Rap-Performance.

"Ich habe mir bewusst vorgenommen, das beste Album der Welt zu machen", sagte der Musiker zu Journalisten hinter der Bühne. "Ich habe mir bewusst vorgenommen, die Geschichte eines schwarzen Jungen zu erzählen, der im Westteil von Atlanta aufwächst, damit die Welt sieht, dass unsere Geschichte nicht nur aus Opfern und Verlierern besteht, sondern dass wir gewinnen können, dass wir (...) Erfolg haben können."

kbh/lan