Rapper Lil Nas X bekommt Country Music Award

Lil Nas X und der Country-Star Billy Rae Cyrus

Lil Nas X hat mit seinem Überraschungshit "Old Town Road" riesige Erfolge gefeiert - nun ist der schwarze US-Rapper auch noch mit einem Preis ausgezeichnet worden, der weißen Musikern vorbehalten schien. Bei den Country Music Awards in Nashville im US-Bundesstaat Tennessee wurde der Musiker am Mittwochabend (Ortszeit) als "Musikalisches Ereignis des Jahres" geehrt.

Für die Preisverleihung wählte der für seine schrillen Kostüme bekannte Rapper ein ziemlich klassisches Outfit aus schwarzer Hose, schwarzem Hemd mit Goldfransen und schwarzem Cowboyhut. Mit "Old Town Road" war Lil Nas X im Sommer 19 Wochen lang an der Spitze der US-Single-Charts gewesen. Außerdem brach er mit dem Remix des Hits mit Country-Urgestein Billy Rae Cyrus einen jahrzehntelangen Rekord der längsten Spitzenplatzierung bei der Single-Hitliste Billboard 100.

Allerdings wurde der Song von der Billboard-Country-Hitparade ausgeschlossen und als reine Hip-Hop-Nummer eingestuft. In der Folge wurden Vorwürfe laut, diese Entscheidung sei nur getroffen worden, weil Lil Nas X Afroamerikaner ist.

Bei der Verleihung der Country Music Awards wurde auch die Rolle der Frauen in der Branche gewürdigt. Dazu traten zu Beginn der Show mehr als ein Dutzend Sängerinnen mit einem Mix aus Country-Hits auf. Moderiert wurde die Verleihung von der 73-jährigen Country-Legende Dolly Parton und ihren Kolleginnen Carrie Underwood und Reba McEntire.