Raser-Wahnsinn in Hamburg: Frau (30) brettert mit 160 Sachen durch den Elbtunnel

Das grenzt schon an Wahnsinn: 80 Stundenkilometer sind im Elbtunnel erlaubt – fast doppelt so schnell bretterte eine Frau am Mittwoch durch die Röhre. Und sie war damit noch nicht einmal die schlimmste Extrem-Raserin, die der Polizei im Rahmen einer Verkehrskontrolle ins Netz ging.

Bei der Kontrolle im Rahmen des europäischen Verkehrspolizei-Netzwerkes TISPOL standen Geschwindigkeitsverstöße im Mittelpunkt. An mehreren Messorten im Stadtgebiet sowie auf den Autobahnen...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo