Ratgeber Recht: Muss ich den Sohn meines Mannes suchen?

Rechtsanwalt Max Braeuer

Leserfrage: Im Oktober ist mein Mann verstorben. Wir haben ein gemeinschaftliches Testament. Haben uns gegenseitig als Alleinerben eingesetzt und anschließend unsere fünf gemeinsamen Kinder nach dem Tod des zuletzt Verstorbenen als Erben zu gleichen Teilen. Mein verstorbener Mann hat noch einen Sohn aus erster Ehe, zu dem er seit 1992 keinen Kontakt mehr hatte. Bin ich als Alleinerbe verpflichtet, diesen Sohn zu suchen und ihn vom Ableben seines Vaters zu unterrichten? Außer dem Namen ist mir nichts bekannt.

Dr. Max Braeuer: Sie sind durch das gemeinschaftliche Testament Alleinerbin geworden. Ohne das Testament wären die sechs Kinder Ihres Mannes zusammen mit Ihnen ebenfalls Erben geworden, also die fünf gemeinsamen und der Sohn aus erster Ehe, alle gleichberechtigt. Durch das Testament sind nach dem Tode des Vaters alle sechs Kinder enterbt worden. Sie haben deshalb keine Rechte am Nachlass. Allen enterbten Kindern steht allerdings ein Pflichtteilsanspruch zu. Jedes Kind hat einen Anspruch in Höhe von 1/24 des Vermögens, das Ihr Mann hinterlassen hat.

Dieser Pflichtteilsanspruch fällt den Berechtigen allerdings nicht automatisch zu. Er muss ausdrücklich geltend gemacht werden. Ihre eigenen Kinder werden das vermutlich nicht tun, weil sie den Willen Ihrer gemeinsamen Eltern respektieren und außerdem nach dem Tod der Mutter deren Vermögen vollständig erben werden. Dass der übergangene Sohn aus erster Ehe seinen Pflichtteilsanspruch geltend machen wird, ist allerdings zu erwarten...

Lesen Sie hier weiter!