Vermisster TV-Star Katja Bienert: Freunde geben Entwarnung

Die Freunde von Schauspielerin Katja Bienert sorgen sich. (Bild: ddp images)

Schauspielerin Katja Bienert feierte mit „Schulmädchen Report“ und „Praxis Bülowbogen“ große Erfolge. Zuletzt machte sie eine Reise durch die USA. Dann schlugen Freunde Alarm – die 50-Jährige hatte sich seit vier Wochen nicht mehr bei ihnen gemeldet und steht in Arizona angeblich auf einer Liste vermisster Personen. Doch nun gibt es Entwarnung.

Katja Bienert wurde mit ihrem Auftritt in „Schulmädchen Report“ bekannt. (Bild: ddp images)

Im Oktober reiste die 50-Jährige nach Los Angeles, um von hier aus verschiedene Orte in den USA zu besuchen. Über ihre Erlebnisse hielt sie ihre Freunde und Bekannte via Facebook regelmäßig auf dem Laufenden. Doch seit Anfang April wurde sie offenbar nicht mehr gesehen. Das postete zumindest ein Freund der Schauspielerin.

Ein Mann kommentierte unter dem Post, sie sei wegen Hausfriedensbruch verhaftet und anschließend ohne Geld oder Unterkunft entlassen worden. Die private Seite „Missing Persons Of Arizona“ hat sogar ein Bild von Katja Bienert veröffentlicht, das wie ein Polizeifoto anmutet. Gegenüber der „Bild“ erklärte Sergeant Calbert Gillett vom Maricopa County Sheriff’s Office allerdings: „Wir haben niemanden mit diesem Namen verzeichnet.“

Freunde beteuern: Es geht ihr gut

Nun gaben Freunde von Bienert auf Facebook Entwarnung: Wie die “Bild” berichtet, schrieb eine ihrer Freundinnen namens Sid in einem Facebook-Post, dass es ihr gut gehe und sie in Sicherheit sei. Auch Katja Bienerts Mutter hatte offenbar auch nach dem Zeitpunkt ihres angeblichen Verschwindens noch Kontakt zu der Schauspielerin, wie sie der Zeitung erzählte. Sie erwarte sie “in diesen Tagen zurück”.

Ärger mit der Justiz hat Bienert allerdings nach wie vor: Da sie nicht wie angeordnet im April vor Gericht erschien, um sich wegen Hausfriedensbruch zu verantworten, wurde ein Haftbefehl gegen sie erwirkt. Laut Gerichtsunterlagen soll am kommenden Montag eine weitere Anhörung stattfinden.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen