Raumtransporter mit Nachschub erreicht Internationale Raumstation

Der Raumfrachter bringt Vorräte zur ISS

Ein unbemannter US-Raumtransporter mit Nachschub und wissenschaftlichen Instrumenten an Bord hat die Internationale Raumstation ISS erreicht. Der Cygnus-Frachter dockte am Samstag erfolgreich an der ISS an, wie auf live übertragenen Bildern der Nasa zu sehen war.

Vom Inneren der Raumstation aus steuerten die US-Astronautin Peggy Whitson und ihr französischer Kollege Thomas Pesquet den externen Roboterarm, mit dem der Raumtransporter an die ISS gezogen wurde.

An Bord hat die Cygnus 3,45 Tonnen Fracht, davon mehr als 900 Kilogramm Material für wissenschaftliche Experimente, 950 Kilogramm Proviant für die ISS-Besatzung und 1,22 Tonnen Teile für die Station. Nach dem Entladen werden die Astronauten den Frachter mit Abfall beladen, der beim Wiedereintritt des Raumschiffs in die Erdatmosphäre zusammen mit diesem verglühen werden.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen