Real Madrid angeblich scharf auf Callum Hudson-Odoi vom FC Chelsea

Dem FC Bayern München schaffte es im Sommer nicht, Callum Hudson-Odoi zu verpflichten. Nun ist wohl auch Real Madrid an dem 19-Jährigen interessiert.

Real Madrid hat angeblich ein Auge auf Offensiv-Talent Callum Hudson-Odoi vom FC Chelsea geworfen. Das berichtet das spanische Sportportal El Desmarque. Demnach seien sowohl Trainer Zinedine Zidane als auch Präsident Florentino Perez an dem 19-Jährigen interessiert.

Mit seinen guten Leistungen bei den Blues machte Hudson-Odoi bereits im vergangenen Sommer mehrere europäische Top-Klubs auf sich aufmerksam. So hatte unter anderem der FC Bayern München bereits in der vergangenen Winterpause sein Interesse am Flügelspieler bekundet.

Callum Hudson-Odoi: "Richtige Entscheidung, bei Chelsea zu bleiben"

Hudson-Odoi erteilte den Münchnern jedoch eine Absage und verlängerte anschließend im September bei den Londonern bis 2024. Dem englischen Telegraph sagte der Angreifer zur Offerte der Münchner: "Ich habe weder gesagt, dass ich definitiv bei Bayern unterschreiben werde, noch, dass ich nicht unterschreiben werde. Ich habe darüber nachgedacht. Es war die richtige Entscheidung, bei Chelsea zu bleiben."

Beim FC Chelsea hat sich Hudson-Odoi nach einem überstandenem Achillessehnenriss in der Startelf festgespielt. In elf Pflichtspieleinsätzen für das Team von Trainer Frank Lampard kam der englische Nationalspieler bisher auf fünf Torbeteiligungen.