Real Madrid verringert offenbar Preis für Gareth Bale - weiter keine Angebote?

Real Madrid hat offenbar die geforderte Ablösesumme für Gareth Bale reduziert. Einem Medienbericht zufolge soll der Waliser nun für rund 80 Millionen Euro zu haben sein. Angebote sollen allerdings weiterhin nicht vorliegen.

Wie ESPN berichtet, will Real sich unbedingt von Großverdiener Bale trennen. Der Waliser soll derweil weiterhin nicht an einem Abschied interessiert sein. Die Königlichen hoffen nun wohl, Interessenten mit einer Preisminderung anzulocken und damit auch den Spieler von einem Transfer zu überzeugen.

100 Millionen Euro für Bale - Real blieb bislang hart

Bisher galt es als gesichert, dass Real über 100 Millionen Euro für Bale einnehmen möchte. Sollten es tatsächlich nur noch die im Bericht genannten 80 Millionen Euro sein, käme dies einem enormem Preisnachlass gleich. 

Gareth Bale Real Madrid 2018-19

Die Marca hatte am Dienstag berichtet, dass die Tottenham Hotspur Interesse an Bale hätten. Allerdings wollen die Engländer wohl nur maximal 60 Millionen Euro aufbringen und würden das Gehalt Bales von rund 17 Millionen Euro jährlich nur zur Hälfte übernehmen.

Bale, der am 16. Juli seinen 30. Geburtstag feierte, steht in Madrid noch bis 2022 unter Vertrag. Der Rechtsaußen war im Sommer 2013 von Tottenham zu Real gewechselt und wurde mit einer Ablöse in Höhe von 100 Millionen Euro zwischenzeitlich zum zwischenzeitlich teuersten Spieler der Welt.