Rechtsextreme: „Bedrohungslage gefährdet Demokratie“

Der Anschlag auf die Synagoge in Halle und der Mord an dem Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke führen zu neuem Tatendrang – Hamburg will sich verstärkt gegen Rechtsextremismus einsetzen.

Die Lage habe sich gewandelt, ebenso wie die Qualität der Verbrechen: Innensenator Andy Grote (SPD) spricht mit Blick auf...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo