Referendum in der Türkei: Das sagen Hamburgs Erdogan-Fans

Terror-Bekämpfung durch Todesstrafe – Meinungen oft fundamentalistisch.

Sie leben seit Jahrzehnten in Deutschland, genießen Demokratie und Freiheit – und doch haben 57 Prozent der Türken in Hamburg für Erdogans Präsidialsystem gestimmt. Die MOPO hat in der Stadt nach „Ja“-Wählern gesucht und sich von ihnen erklären lassen, warum sie die Demokratie abschaffen.

Eigentlich hätten Erdogans Anhänger allen Grund zum Jubeln gehabt: Ihr Präsident konnte das Referendum für sich entscheiden, die angestrebte Verfassungsreform wird auf den Weg gebracht. Doch statt Feierlaune herrschte in Hamburg einen Tag nach der Wahl eher Katerstimmung.

„Hauptsache gewonnen“, sagt ein „Ja“-Wähler. Warum dieser Wahlsieg gut ist, will er nicht weiter erklären. Statt mit siegesstolzer Brust hockt er mit hängenden Schultern auf einer Bank vorm Ikea in Altona. Gewinner sehen definitiv anders aus...

Auffällig: Keiner der Erdogan-Anhänger, die unsere Reporter am Ostermontag treffen, will sich in der Zeitung zeigen lassen...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen