Reform: Gesetz zur Stärkung von Kindern und Jugendlichen

Die Reform der Familienministerin soll Verbesserungen für Pflegekinder bringen.

Das Familienministerium will einen Gesetzesentwurf zur Stärkung von Kindern und Jugendlichen auf den Weg bringen. Die Reform des achten Sozialgesetzbuchs  SGB VIII soll dabei auf vier Säulen beruhen: der Verbesserung des Kinderschutzes, der Stärkung von Pflegekindern und ihren Familien, der Weiterqualifizierung frühkindlicher Bildung und der besseren Beteiligung von Kindern und Jugendlichen. Denn ein nicht unerheblicher Teil der Kinder und Jugendlichen läuft laut des 14. Kinder- und Jugendberichts Gefahr, von der sozialen Teilhabe und der Perspektive eines gelungenen Lebensentwurfs abgehängt zu werden. 

Kooperation soll verbessert werden

Konkret soll dadurch die Kooperation zwischen Jugendämtern und dem Gesundheitswesen verbessert werden.  Das betrifft zum Beispiel auch die ärztliche Schweigepflicht für sogenannte Berufsgeheimnisträger. Diese soll durch das neue Gesetz klarer geregelt sein, so dass sich Ärzte bei...Lesen Sie den ganzen Artikel bei berliner-zeitung

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen