Regeländerung: "Schlag den Henssler" ändert Show-Konzept

Regeländerung: "Schlag den Henssler" ändert Show-Konzept

Die Zuschauer von "Schlag den Henssler" müssen sich erneut auf Veränderungen einstellen: Nachdem erst vor wenigen Monaten aus "Schlag den Raab" "Schlag den Henssler" mit dem Promikoch wurde, gibt es nun eine inhaltliche Veränderung der Show.

Während bislang die potenziellen Gegner des Moderators in einer Art Auswahlverfahren gegeneinander antraten, fällt dieser Teil der Sendung ab sofort weg. Nun haben es vielmehr die Zuschauer in der Hand, den Gegner von Steffen Henssler bereits vorab in einem Voting zu bestimmen.

"Du hast die Macht!", heißt es auf der Webseite von ProSieben. "Du entscheidest jetzt ganz ohne Telefongebühr, wer am Samstag den 16. Dezember 2017 gegen Steffen Henssler antreten darf und somit die Chance auf 750.000 Euro Gewinn haben wird!" Zur Auswahl stehen für die kommende Ausgabe der Show drei Kandidaten:  Zollbeamter Jup (36) aus Bruchköbel (Hessen), Turmspringer Patrick (35) aus Bottrop und der Musiker Robert (38) aus Berlin.

Zur Begründung für die Regeländerung bei "Schlag den Henssler" erklärte ein Sendersprecher "Bild", dass man damit auf einen Wunsch des Publikums reagiert habe: "Die 'Schlag den Henssler'-Zuschauer haben sich gewünscht, dass das Duell schneller beginnt. Diesem Wunsch kommen wir gern nach."

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen