Regierung sieht im Iran keine zweite Corona-Infektionswelle

Trotz zuletzt steigender Fallzahlen will die Regierung in Teheran nicht von einer zweiten Welle der Corona-Pandemie im Iran sprechen. "Aktuell erreicht das Coronavirus einen Höchststand in den Grenzregionen und Städten, in denen es in den ersten Monaten nicht aufgetreten ist", sagte die Sprecherin des Gesundheitsministeriums, Sima Sadat Lari, am Dienstag der Nachrichtenagentur Irna. Es handele sich somit nicht um eine zweite Welle.