Regierungschef der Emirate testet experimentellen Coronavirus-Impfstoff

·Lesedauer: 1 Min.
Scheich Mohammed hat einen Corona-Impfstoff getestet
Scheich Mohammed hat einen Corona-Impfstoff getestet

Der Emir von Dubai und Regierungschef der Vereinigten Arabischen Emirate, Scheich Mohammed bin Raschid al-Maktum, hat sich mit einem experimentellen Coronavirus-Impfstoff impfen lassen. Auf einem am Dienstag auf Twitter veröffentlichten Foto ist zu sehen, wie sich der 71-Jährige gerade den Wirkstoff in den Oberarm spritzen lässt.

"Wir sind stolz auf unsere Teams, die unermüdlich daran gearbeitet haben, den Impfstoff in den Emiraten verfügbar zu machen", erklärte er. Um welche Art von Impfstoff es sich dabei handelte, ließ Scheich Mohammed offen. Zuvor hatten sich bereits der Vize-Regierungschef der Emirate und Außenminister Abdullah bin Sajed al-Nahjan testweise impfen lassen.

Im Juli begann in den Emiraten die dritte und letzte klinische Testphase mit einem Impfstoff des chinesischen Pharmaunternehmen Sinopharm. Auch der in Russland entwickelt Impfstoff "Sputnik-V" wird derzeit in den Emiraten getestet. 

In den Vereinigten Arabischen Emirate wurden bisher mehr als 136.000 Corona-Infektionsfälle registriert. Über 500 Menschen starben demnach an den Folgen ihrer Ansteckung.

sip/ans