Regisseur Florian Zeller: Hauptrolle trägt bewusst Vornamen von Anthony Hopkins

Oscar-Preisträger Florian Zeller hat der Hauptrolle in seinem Demenzdrama "The Father" bewusst den Vornamen von Darsteller Anthony Hopkins gegeben. "Er sollte sich seiner eigenen Sterblichkeit stellen – ohne den Schutz, den eine fiktive Figur bietet", sagte der 43-Jährige der "Neuen Osnabrücker Zeitung" vom Freitag. Hopkins gewann 2021 einen Oscar für seine Rolle in dem Film, auch das Drehbuch wurde ausgezeichnet.

Der Regisseur und Schriftsteller Zeller sagte der Zeitung, dass er schon bei technischen Proben manchmal heimlich die Kamera laufen lasse und diese Version später verwende. "Die Schauspieler wissen dann gar nicht, dass ich sie schon aufnehme." Es helfe ihnen, ihre Selbstbeobachtung auszuschalten. "Schauspieler zu führen, ist eine Kombination aus Liebe und Fürsorge, aber manchmal auch aus Strategie und Manipulation", sagte Zeller.

smb/cfm