Regisseur Michael Apted im Alter von 79 Jahren gestorben

·Lesedauer: 1 Min.
Michael Apted

Der britische Filmregisseur Michael Apted ist tot. Der Regisseur von "James Bond - Die Welt ist nicht genug" und weiteren erfolgreichen Spiel- und Dokumentarfilmen sei im Alter von 79 Jahren gestorben, teilte der Verband der Hollywood-Regisseure, Directors Guild of America (DGA), am Freitag (Ortszeit) mit.

DGA-Präsident Thomas Schlamme würdigte Apted als einen "hochgeschätzten Regisseur, langjährigen DGA-Vorsitzenden und als einen Freund". Das Erbe des Briten werde das Kino für immer prägen.

Der Chef des britischen Sender ITV, Kevin Lygo, zeigte sich "zutiefst traurig" über Apteds Tod. ITV hatte in den 1960er Jahren Apteds Erfolgs-Dokuserie "Up" übertragen, die das Leben von 14 Briten über einen langen Zeitraum abbildete. Mit der "Up"-Serie habe Apted gezeigt, dass das Fernsehen in der Lage sei, der "Gesellschaft einen Spiegel vorzuhalten, mit den Menschen ins Gespräch zu kommen, sie zu unterhalten und zur selben Zeit unsere Perspektive auf das Menschsein zu bereichern", erklärte Lygo.

isd