Regisseur Ridley Scott: Matt Damon und Ben Affleck haben ihn gecastet

·Lesedauer: 1 Min.
Regisseur Ridley Scott wurde 2003 von der Queen zum Ritter geschlagen. (Bild: Tinseltown/Shutterstock.com)
Regisseur Ridley Scott wurde 2003 von der Queen zum Ritter geschlagen. (Bild: Tinseltown/Shutterstock.com)

Als Regisseur inszenierte Ridley Scott (83) Blockbuster wie "Alien" (2003), "Blade Runner" (1982) und "Gladiator" (2000). In der Regel ist er auch am Schauspiel-Casting für seine Filme beteiligt. Für seinen neuen Film "The Last Duel" wurden die Rollen jedoch vertauscht: Die Hauptdarsteller und Drehbuchautoren Matt Damon (51) und Ben Affleck (49) haben diesmal Scott gecastet, und nicht anders herum.

Ridley Scott: "Ich war sofort von der Idee begeistert"

"Die beiden haben mich als Regisseur für ihr Drehbuch ausgesucht", erklärte der 83-Jährige im Interview mit der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung". "Ich erinnere mich noch genau an mein erstes Gespräch mit Matt Damon, als er mir diesen Film angeboten hat. Er hat mir kurz erklärt, worum es in der Story gehen soll. Ich war sofort von der Idee begeistert", betonte der Brite.

Das Skript sei "außergewöhnlich gut geschrieben" gewesen und habe ihm deshalb die Arbeit am Set "deutlich erleichtert". Daher sei er mit dem Drehbuch auch "sehr respektvoll" umgegangen.

Historiendrama aus dem Mittelalter

"The Last Duel" ist ein Historienfilm, der im Frankreich des 14. Jahrhunderts spielt. Matt Damon, Adam Driver (37), Jodie Comer (28) und Ben Affleck sind in den Hauptrollen zu sehen. Im Mittelpunkt steht ein Duell zwischen Ritter Jean de Carrouges (Damon) und Knappe Jacques Le Gris (Driver). Am 14. Oktober startet der Streifen in den deutschen Kinos.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.