Reisende nach Kanada müssen drei Tage auf eigene Kosten in Hotel-Quarantäne

·Lesedauer: 1 Min.
Premierminister Justin Trudeau

Reisende müssen sich in Kanada künftig nach ihrer Ankunft drei Tage lang auf eigene Kosten in Hotels in Quarantäne begeben. Neben dem bereits vorgeschriebenen Corona-Test vor Reiseantritt muss nun nach der Landung ein zweiter PCR-Test am Flughafen gemacht werden, kündigte Premierminister Justin Trudeau am Freitag in Ottawa an. Die Getesteten müssten bis zu drei Tage in ausgewiesenen Hotels auf das Testergebnis warten.

Bei einem negativen Ergebnis dürfen Reisende den Rest der insgesamt zweiwöchigen Quarantäne in ihrer Unterkunft verbringen. Internationale Flüge dürfen demnach ab nächster Woche nur noch auf vier Flughäfen landen: Vancouver, Toronto, Calgary und Montreal. Flüge zwischen Kanada und südlichen Reisezielen wie der Karibik und Mexiko werden bis Ende April komplett gestrichen. "Jetzt ist einfach nicht die Zeit zum Fliegen", sagte Trudeau.

Die kanadischen Behörden sind angesichts der Ausbreitung der ansteckenderen Coronavirus-Varianten im Land besorgt. Seit Dezember sind die Fallzahlen stark angestiegen. Bis Freitag hatten sich in Kanada mehr als 769.000 Menschen mit dem Virus infiziert, 19.000 starben nach einer Infektion.

noe/gap