Rekord für Jay-Z: Keiner hatte je mehr Grammy-Nominierungen

·Lesedauer: 1 Min.
Rekord für Jay-Z: Keiner hatte je mehr Grammy-Nominierungen
Jay-Z kommt neuerdings auf insgesamt 83 Grammy-Nominierungen. (Bild: Brian Friedman/Shutterstock)
Jay-Z kommt neuerdings auf insgesamt 83 Grammy-Nominierungen. (Bild: Brian Friedman/Shutterstock)

Jay-Z (51) ist offiziell der Künstler mit den meisten Grammy-Nominierungen der Musikgeschichte.

Bei der bevorstehenden 64. Grammy-Verleihung ist der Künstler für drei Awards nominiert, was ihn nun auf insgesamt 83 Grammy-Nominierungen in seinem Leben bringt. Damit hat er den Produzenten Quincy Jones (88) endgültig überholt, mit dem er bisher mit 80 Nominierungen gleichauf lag. Zudem hat Jay-Z damit auch den ehemaligen Beatle Paul McCartney (79) überholt, der 81 Grammy-Nominierungen in der Tasche hat.

Die erste Grammy-Nominierung des US-Rappers ist schon ein Weilchen her: 1999 wurde er für das beste Rap-Album, die beste Rap-Solo-Performance und die beste Rap-Performance als Duo oder Gruppe nominiert. Tatsächlich gewann er in dem Jahr auch mit "Vol. 2 ... Hard Knock Life" den Preis für das beste Rap Album. Mittlerweile hat er 23 Preise gewonnen.

Erfolgreichste Frau bei den Grammys: Beyoncé

Mit seiner Frau ist er dabei in guter Gesellschaft. Beyoncé (40) hat bei der 63. Veranstaltung Anfang diesen Jahres ihren 28. Grammy erhalten - und ist damit die meist ausgezeichnete Musikerin der Geschichte. Sie ist ihrem Mann in Sachen Nominierungen außerdem dicht auf den Fersen mit insgesamt 79 Grammy-Nominierungen in ihrer Karriere.

Die 64. Grammy Awards finden am 31. Januar 2022 in Los Angeles statt.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.