Rekordmenge beim Hafen-Schlick: Wohin mit dem Elb-Schlamm?

Die Elbvertiefung zeigt ihre Wirkung: Hamburg hat in diesem Jahr eine Rekordmenge an Schlick aus der Elbe geholt. Allein in den ersten drei Quartalen haben die Baggerschiffe rund 2,2 Millionen Kubikmeter Sedimente abgezogen, um sie bei Helgoland in der Nordsee zu verklappen. Das ist rund ein Drittel mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres.

Noch viel größer fällt die Menge aus, wenn man das Baggergut mitzählt, das nur bis zur Landesgrenze gebracht und somit einfach nur umgelagert wird....Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo