Rendering: Audi A3 Sportback (2020)

feedback@motor1.com (Stefan Leichsenring)
Audi A3 Sportback 2020-Wiedergabe

Neuer Fünftürer auf weiterentwickelter MQB-Basis kommt mit Mildhybridsystem

In den nächsten Jahren werden sich die Premium-Kompaktwagen ordentlich in den Haaren liegen. Mercedes hat 2018 seine A-Klasse mit neuen Technologien und einem innovativen Multimedia-System auf den Markt gebracht. Nicht weniger innovativ wird die dritte Generation des BMW 1er sein, die erstmals auf einer Frontantrieb-Plattform basiert.

Der kommende A3 als Erlkönig und der auslaufende im Test:

Und der neue Audi A3? Im anlaufenden Jahr 2019 kommen die ersten Vertreter eines optimierten MQB-Version auf den Markt, so der VW Golf und der Seat Leon. Da wird die Version aus Ingolstadt nicht lang auf sich warten lassen. Hier sehen Sie die aktuelle A3-Sportback-Generation und unser Rendering der neuen Version im Vergleich:

Audi A3 Sportback
Audi A3 Sportback 2020-Wiedergabe

Der Kühlergrill geht bei der neuen Variante in die Breite. Die Scheinwerfer haben eine ähnliche Grundform wie bisher, der Zacken unten wird aber größer, damit die Licht-Rippen hineinpassen, die vom Audi e-tron bekannt sind.

Unser Rendering zeigt den fünftürigen A3 Spaceback. Den dreitürigen A3 gibt es schon bei der aktuellen Generation nicht mehr, das wird sich auch bei der neuen nicht ändern. Die Stufenhecklimousine wird wohl wieder aufgelegt, nicht aber das Cabrio. Die Einführung einer echten Kombiversion (also eines A3 Avant) plant Audi nicht. Doch der A3 Sportback hat mit seinem großen hinteren Seitenfenster ja zumindest einen Kombi-Look. Außerdem soll das Kofferraumvolumen wachsen, obwohl die Länge (bisher 4,35 Meter) sich kaum ändert.

Beim Cockpit wird sich der A3 Sportback am A1 Sportback orientieren, allerdings ohne die wilden Farbakzente. Das Virtual Cockpit wurde im A3 bereits 2016 als Option eingeführt, in der neuen Generation wird zumindest eine kleinere Version des Instrumentendisplays Serie sein. Der Infotainment-Monitor, der bisher wie ein Tablet aussah und oben auf dem Armaturenbrett stand, rutscht wie beim A1 nach unten und ist künftig ins Armaturenbrett integriert. Die haptisch sehr überzeugenden, schön einrastenden runden Luftausströmer der alten Version fallen weg.

Hier sehen Sie das alte A3-Cockpit (in Schwarz und Grau) sowie das des neuen A1 Sportback (mit gelben Akzenten) im Vergleich:

,Große Bühne
2019 Audi A1 OnLocation

Der neue A3 Sportback wird Ende 2019 vorgestellt und kommt 2020 in den Handel. Unter der Haube wird die Elektrifizierung vorangetrieben. Vor allem bekommen alle Verbrennungsmotoren ein Mildhybrid-System, zum Teil sogar mit 48-Volt-Technik. Daneben wird es auch wieder einen A3 e-tron mit Plug-in-Hybridsystem geben.