Rentnerin verwechselt Bremse mit Gas und verursacht teuren Unfall

·Lesedauer: 1 Min.
Blaulicht

Eine Rentnerin hat am Dienstag in Schleswig-Holstein das Gas- mit dem Bremspedal verwechselt und einen teuren Autounfall mit drei Fahrzeugen verursacht. Ein 83-Jähriger wurde leicht verletzt und kam in ein Krankenhaus, wie die Polizei in Flensburg mitteilte. Demnach wollte der Mann am Mittag auf einem Supermarktparkplatz in Bredstedt im Kreis Nordfriesland einparken.

Die 76-Jährige im Auto hinter ihm bemerkte das zwar, trat aber versehentlich auf das Gaspedal ihres Automatikfahrzeugs. Sie traf das Heck mit so starker Wucht, dass das Auto des 83-Jährigen in ein parkendes Auto geschleudert wurde. Die 76-Jährige kam halb auf den Einkaufswagen vor dem Schaufenster des Supermarkts zum Stehen.

Eine im parkenden Auto sitzende 36-Jährige blieb unverletzt. Die Polizei beschlagnahmte den Führerschein der 76-Jährigen vorerst. Den Schaden schätzten die Beamten auf etwa 50.000 Euro.

ald/cfm

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.