Restaurant vor dem Aus?: Riesen-Zoff um Hamburger Traditionslokal

Im Hamburger Westen kennt es jedes Kind. Das Traditionslokal „Pony Waldschänke“ ist fester Bestandteil des Forsts Klövensteen in Rissen. Die Gaststätte mit dem benachbarten Ponyhof ist ein beliebtes Ausflugsziel für große und kleine Pferde-Liebhaber. Der aktuelle Pachtvertrag läuft jedoch nur noch bis Sommer. Ob und wie es weiter geht, scheint nicht ganz klar. Es gibt einen Streit zwischen Pächter und Verpächter.

Das Ehepaar Glogovac betreibt seit zehn Jahren die „Pony Waldschänke“ in Rissen. In ihrem Lokal im Grünen hat man das Gefühl, als wäre die Zeit stehen geblieben. Ein echtes Gasthaus, das etwas in die Jahre gekommen ist. Mit großer Außenterrasse, mehreren Räumen. Ein Idyll für Nostalgiker. Doch schon länger schwelt der Zoff.

Bereits vor einigen Jahren war die Waldschänke Teil in einem Beweissicherungsverfahren vor Gericht. Nach dort ausgehandelten Sanierungsarbeiten herrschte allerdings Ruhe – bis jetzt. Verpächter Preben Früh und Ehepaar Glogovac werden sich nicht mehr einig.

Pony Waldschänke: Zoff zwischen Besitzer und Verpächter

Und das könnte drastische Folgen für das Fortbestehen des...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo