Rettungskräfte bringen Jugendliche aus Park in Krankenhaus

Hamburg (dpa) - Rettungskräfte haben drei in einem Hamburger Park entdeckte Jugendliche in ein Krankenhaus gebracht. Ein 17-Jähriger sei nicht mehr ansprechbar gewesen und reanimiert worden, sagte ein Polizeisprecher. Er schwebe inzwischen nicht mehr in Lebensgefahr.

Passanten hatten demnach zuerst gemeldet, alle drei Jugendlichen in dem Park im Stadtteil Langenhorn seien nicht mehr ansprechbar.

Die beiden 17 Jahre alten Jungen und das 15 Jahre alte Mädchen waren laut Polizei am Donnerstagnachmittag weiterhin im Krankenhaus. Ihr Zustand sei noch nicht gut genug, um sie befragen zu können.

Zum Hintergrund des Notfalls sagte der Polizeisprecher: «Wir gehen von einer Medikamenten-Beeinflussung aus.» Mehr könne man noch nicht sagen. «Dazu müssen wir wissen, was im Blut war.» Die Feuerwehr war nach eigenen Angaben mit mehreren Fahrzeugen im Einsatz.