Rettungsschwimmer-Foto versetzt das Netz in Aufruhr

Können Sie erkennen, was im Hintergrund passiert? (Bild: Twitter)

Eine Rettungsschwimmerin posiert am Strand und merkt ironischerweise nicht, was hinter ihr passiert. Doch dem Netz entgeht zum Glück gar nichts.

“Lifeguard” steht fett auf ihrem Shirt gedruckt. Doch während die mutmaßliche Rettungsschwimmerin sich in Pose für die Fotos wirft, die sie später auf Twitter veröffentlicht und mit dem Titel “Leben retten” kennzeichnet, spielt sich direkt hinter ihr Dramatisches ab.

Auf dem ersten Foto lässt sich im Hintergrund noch ein Junge im Wasser erkennen. Auf dem zweiten und dritten Bild ist er verschwunden. Auf dem vierten sieht man eine Frau ins Wasser rennen, die seine Mutter sein könnte.

“Die Überschrift sagt zwar ‘Leben retten’, aber hinter ihr ist gerade ein Kind ertrunken”, ist sich ein User sicher. Und viele andere auch.

Jordan Carine, die Frau vom Foto, sprach mit Yahoo! Style und versicherte, dass es dem Jungen gut gehe. “Es war keine Absicht“, sagte sie. “Ich hab es nicht mal gemerkt, bis einer das Foto kommentierte, nachdem ich es gepostet hatte. Er spielte nur und tobte in den Wellen herum.“

Jordan Carine teilte das ihren Followern ebenfalls mit, allerdings war die Ironie für die Twitter-User zu groß, um sie einfach zu ignorieren.

Doch die Rettungsschwimmerin selbst konnte ebenfalls darüber lachen. Sie schrieb: “Es ist zwar kein Rettungsschwimmer im Dienst, aber ich bin da.”


Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen