Rheinkassel: Lkw-Werkstatt noch nicht abgelöscht – THW und Feuerwehr im Einsatz

Die Feuerwehr Köln ist seit 4.35 Uhr im Einsatz. Die Brandursache ist noch unklar.

Früher Einsatz für die Feuerwehr Köln am Dienstagmorgen: Seit 4.35 Uhr löschen die Feuerwehrmänner in Rheinkassel eine Lkw-Werkstatt. Ein Feuerwehrmann wurde bei den Löscharbeiten leicht verletzt.

Die dreiteilige Halle ist bereits teilweise eingestürzt. In dem ersten Hallenteil war die Lkw-Werkstatt untergebracht. Diese stand bei Eintreffen der Einsatzkräfte voll in Flammen, sagt ein Sprecher der Feuerwehr. Zwei Lkw, die in der Werkstatthalle geparkt waren, sind ebenfalls komplett ausgebrannt.

Zweite Halle konnte zu Teilen gerettet werden

Von dort griff das Feuer auf einen zweiten Hallenteil über, in dem Papier gelagert wurde. Die Halle steht derzeit nicht komplett in Flammen, ist aber dennoch zu Teilen eingestürzt. Das Feuer sei aber unter Kontrolle. Ein Übergreifen auf die kleinere dritte Halle konnte nicht verhindert werden.

Die Einsatzkräfte werden nach Auskunft der Feuerwehr aber wohl noch einige Stunden im Einsatz sein. Da die zweite Halle komplett einzustürzen droht, können die Feuerwehrmänner nicht rein und speziell nach Glutnestern suchen.

Zu der Ursache für den Brand gibt es derzeit noch keine Informationen. Die Feuerwehr war mit über 100 Einsatzkräften und 35 Fahrzeugen vor Ort. Derzeit leisten noch 60 davon die Naschlöscharbeiten.

Die Feuerwehr wird dabei vom Technischen Hilfswerk unterstützt. Die Helfer fahren mit einem Radlader loses Brandgut aus den Hallen, damit diese draußen gelöscht werden können und die Hallen nicht wieder aufflammen.

Schadstoffmessungen Köln

Im Stadtgebiet waren außerdem Messfahrzeuge unterwegs, die die Luft nach Schadstoffen untersuchten – gefunden wurden jedoch keine. Es gab lediglich eine Geruchsbelästigung im Kölner Norden. (jeg/mab)...Lesen Sie den ganzen Artikel bei ksta

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen