Rheinland-pfälzischer Polizist entdeckt per Haftbefehl Gesuchten in Gerichtssaal

Ein rheinland-pfälzischer Polizeibeamter hat in einem Gerichtssaal einen Mann entdeckt, der per Haftbefehl gesucht wurde. Der Gesuchte habe nicht auf der Anklagebank, sondern unter den Zuschauern gesessen, teilte die Polizei in Kaiserslautern am Donnerstag mit. Nach dem Ende der Verhandlung habe der Polizist zusammen mit einem Kollegen den Mann kontrolliert und den Haftbefehl eröffnet.

Dann sei aber ein Bekannter des Gesuchten vorbeigekommen und habe die fällige Geldstrafe bezahlt, teilte die Polizei weiter mit. Es sei eine Summe im dreistelligen Bereich gewesen. "So konnte der Mann die Gefängnisstrafe noch abwenden", erklärte die Polizei.

smb/cfm