Ribéry und Robben - Bayerns Altmeister: Wachgeküsst für die Königlichen

Patrick Strasser

Die Bayern brillieren beim 4:1 gegen Dortmund – und die Oldie-Toschützen Ribéry und Robben machen den Unterschied. Für den Franzosen gibt’s sogar ein Küsschen. Robben: "Die Alten sind fit."

München - Würde man dieses 4:1 des FC Bayern gegen Borussia Dortmund mit ein paar Emoticons und wenigen Worten zusammenfassen, käme folgendes infrage: Vier Bälle für vier Tore, Daumen hoch und drei Bizeps-Symbole. Vielleicht noch einen Sonnenbrillen-Smiley dazu und dann ab mit der Nachricht an: Real Madrid. Hey, hombres! Hier sind eure Freunde vom FC Bayern. Ihr könnt kommen!

"Ich spüre große Vorfreude", sagte Bayern-Kapitän Philipp Lahm mit Blick auf den ewigen Europapokal-Klassiker in der Champions League gegen die Weltauswahl der Königlichen. "Man will sich mit den Besten messen. Das ist ein Viertelfinale, hört sich aber wie ein Finale an. Ich habe großes Vertrauen in die Mannschaft. Wir sind sehr, sehr gut aufgestellt." Typisch Lahm. Vorsichtig optimistisch. Arjen Robben, sein Vordermann auf der rechten Seite, gegen den BVB in absoluter Königsklassen-Form, sprach deutlicher aus, was Sache ist: "Ich habe das Gefühl: Wir sind bereit. Aber trotz des 4:1 gegen Dortmund müssen wir gegen Real noch einen drauflegen."

Der Beweistermin: Mittwoch, 20.45 Uhr (ZDF, Sky und im AZ-Liveticker) in der Allianz Arena.
Den ganzen Artikel lesen Sie hier

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen