Riesen-Razzia in Hamburg: Schlag gegen organisierte Einbrecher – und ein Zufallstreffer

Es war die größte Razzia gegen organisierte Einbrecher in Norddeutschland: Rund 300 Beamte waren am Dienstagabend im Einsatz gegen reisende Banden, die auch in Hamburg fette Beute machen wollen. Schauplätze waren vier Lokale in Billstedt, Harburg, Altona und Wandsbek, die von den Banden mutmaßlich für konspirative Treffen genutzt werden. 

„Das war unser Auftakt zur dunklen Jahreszeit“, sagte Polizeisprecherin Evi Theodoridou zur MOPO. „Es werden in Zukunft noch weitere Einsätze folgen.“

Razzia in Hamburg: 72 Personen...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo