Rihanna spendet 15 Mio. Dollar für den Klimaschutz

·Lesedauer: 2 Min.
Rihanna hat 15 Millionen Dollar an verschiedene Organisationen gespendet, die durch die Clara Lionel Foundation gegen den Klimawandel kämpfen. (Foto: Samir Hussein/WireImage)
Rihanna hat 15 Millionen Dollar an verschiedene Organisationen gespendet, die durch die Clara Lionel Foundation gegen den Klimawandel kämpfen. (Foto: Samir Hussein/WireImage)

Rihanna setzt sich für den Klimaschutz ein.

Die Rude Boy-Sängerin (33) hat über ihre Clara Lionel Foundation 15 Millionen US-Dollar (umgerechnet etwa 13,27 Millionen Euro) an 18 Organisationen gespendet, die gegen den Klimawandel kämpfen. Dies geschah laut PBS in Zusammenarbeit mit der philanthropischen Initiative #StartSmall des Twitter-Mitbegründers Jack Dorsey. Rihanna, die ihre Wurzeln in Barbados hat, suchte besonders Organisationen aus, die alle in den Vereinigten Staaten sowie in karibischen Ländern tätig sind.

In einer Stellungnahme sagte die Fenty-Gründerin zu den Spenden: „Klimakatastrophen, die immer häufiger und immer heftiger vorkommen, bedrohen nicht alle Menschen auf dieselbe Weise. Vor allem Gemeinden mit People of Colour und Inselstaaten sind am stärksten vom Klimawandel betroffen.“

Rihanna ist für ihre wohltätige Arbeit bekannt. 2017 erhielt sie von der Harvard University die Auszeichnung „Humanitarian of the Year“. In ihrer Dankesrede sprach sie über ihre Gründe, für die Bildung und andere Zwecke zu spenden.

„Ich erinnere mich, wie ich im Alter von fünf oder sechs Jahren Fernsehen geschaut habe. Ich habe diese Werbespots gesehen und sah Kinder in anderen Teilen der Welt leiden. Und diese Spots sagten ‚Du kannst 25 Cent spenden, um das Leben eines Kindes zu retten‘“, erklärte sie. „Und ich habe gedacht ‚Ich würde gern wissen, wie viele 25 Cent man braucht, um alle Kinder in Afrika zu retten.‘ Und ich habe zu mir selbst gesagt ‚Wenn ich groß bin, wenn ich es schaffe, reich zu werden, werde ich alle Kinder auf der ganzen Welt retten.‘ Ich habe bloß nicht gewusst, dass ich schon als Teenager in der Lage dazu sein würde.“

Rihanna gründete 2012 die Clara Lionel Foundation, die nach ihren Großeltern Clara und Lionel Braithwaite benannt ist. Neben der Finanzierung von Projekten zur Verbesserung der Klimaresilienz und der Gerechtigkeit unterstützte die Stiftung auch Menschen, die von Naturkatastrophen wie dem Hurrikan Harvey betroffen waren.

Eine Möglichkeit, Geld für diese Zwecke zu sammeln, war ihr Event The Diamond Ball, das Rihanna fünf Jahre lang, von 2012 bis 2019, jährlich veranstaltete. Die Veranstaltung wurde von Stars wie Issa Rae, Dave Chapelle, Jimmy Kimmel und Kevin Hart moderiert.

Kaitlin Reilly

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.