Rob Irwin verblüfft mit unglaublichem Doppelgänger-Foto

Rob Irwin ist in die Fußstapfen seines verstorbenen Vaters getreten und engagiert sich für den Naturschutz. Doch nicht nur der Beruf ist derselbe. Rob sieht seinem verstorbenen Vater oft wie aus dem Gesicht geschnitten ähnlich. Letztlich bei einem Bild, das Rob postete.

Steve (links) und Rob (rechts) sehen sich auf den beiden Fotos unheimlich ähnlich. Foto: Getty Images/ Instagram

Das Foto, das heute Morgen veröffentlicht wurde, zeigt Robert, der einen Koala hält und sein Gesicht in das Fell des Tieres kuschelt. Die Fans wiesen umgehend auf die auffällige Ähnlichkeit mit dem Krokodiljäger, Robs Vater Steve Irwin, hin.

Indonesien: Behörde zieht Belohnung für mutige Krokodil-Retter zurück

Ein altes Foto von Steve Irwin bestätigt die Ähnlichkeit. Foto: Getty Images

Ein kurzer Blick auf ein Foto des verstorbenen Australiers bestätigt, dass sein Sohn sein Ebenbild ist.

“Ich dachte wirklich, das ist Steve“, schrieb jemand.

“Dachte sonst noch irgendjemand zuerst, dass das Steve ist?”, fragte sich jemand anderes.

EU-Umweltagentur: Klimawandel in Europa bereits unausweichlich

Scheint, als ging es vielen so. Das Foto erhielt unzählige Kommentare, in denen der Teenager, der gerne fotografiert, mit seinem Vater, dem Crocodile Hunter, verglichen wird.

“Er sieht seinem Vater so ähnlich“, schrieb jemand.

“Du siehst deinem Vater auf diesem Foto so ähnlich! Gott segne euch beide“, war die freundliche Nachricht einer Frau.

Ständiger Vergleich

Papa und ich wie wir Murray füttern…derselbe Ort, dasselbe Krokodil – zwei Fotos im Abstand von 15 Jahren❤️

Es ist nicht das erste Mal, dass der Australier mit seiner unglaublichen Ähnlichkeit zu seinem verstorbenen Vater für Aufsehen sorgt. Letztes Jahr sorgten zwei Fotos mit einer weiteren australischen Berühmtheit – einem Krokodil namens Murray – für Sprachlosigkeit, weil sich die beiden darauf so ähnlich sehen.

Rob sorgte in letzter Zeit überall auf der Welt für Schlagzeilen: Das jüngste Kind und der einzige Sohn von Terri und Steve macht sich als Wildlife-Fotograf einen eigenen Namen. Robert wurde in seinem Zuhause im Australia Zoo in Queensland von seinen Eltern unterrichtet. Er ist zwar erst 16, aber bereits international bekannt. Das hat vor allem mit seinen Auftritten in der äußerst erfolgreichen Tonight Show Starring Jimmy Fallon und seiner Rolle in der Reality-TV-Serie seiner Familie, Crikey! It’s the Irwins, zu tun.

Robert Irwin ist bereits ein bekanntes Gesicht. Hier abgebildet mit Sophie Monk. Foto: Getty Images

Als angehender Fotograf teilt er regelmäßig Tierfotos – vor allem von Vögeln – mit seinen 1,6 Millionen Instagram-Followern. Gemeinsam mit seiner Schwester, Bindi Irwin, hat das Paar über 4,6 Millionen Follower. Robert war erst zwei Jahre alt, als sein Vater auf tragische Weise ums Leben kam. Ein Stachelrochen durchbohrte während der Aufnahmen für seine Fernsehserie sein Herz.

Penny Burfitt

Wirbel um Peta-Tweet über Steve Irwin: