Mit Robbie Williams: Feiern Take That bald ein Comeback zu fünft?

(wag/spot)
·Lesedauer: 2 Min.
2011 nahmen alle fünf Bandmitglieder von Take That in Berlin den Musikpreis Echo entgegen. (Bild: imago images/APress)
2011 nahmen alle fünf Bandmitglieder von Take That in Berlin den Musikpreis Echo entgegen. (Bild: imago images/APress)

In den 90er Jahren ließ die britische Boygroup Take That ("Never Forget") europaweit die Mädchenherzen höher schlagen. Als 1995 erst Robbie Williams die Band verließ und sich die Formation ein Jahr später ganz auflöste, brach für viele eine Welt zusammen. Seither standen Howard Donald (52), Robbie Williams (46), Jason Orange (50), Mark Owen (48) und Gary Barlow (50) in unterschiedlichen Konstellationen gemeinsam auf der Bühne. Im Gespräch mit der britischen Zeitung "The Mirror" nährte Letzterer nun Hoffnungen auf ein mögliches Take-That-Comeback in Originalbesetzung.

Die Frage, ob die Möglichkeit einer Wiedervereinigung zu fünft bestünde, beantwortete Barlow positiv und fügte hinzu: "Das ist einer der Nervenkitzel, wenn man Teil der Band ist. Du weißt nicht, was von Platte zu Platte passieren wird, und das ist schön." Take That fühle sich für den 50-Jährigen wie ein sicherer Zufluchtsort an. "Es ist ein Ort, an den du zurückkehrst, wenn du ein bisschen herumgespielt hast und es Zeit ist, nach Hause zu gehen." Konkrete Pläne für ein baldiges Comeback der ehemaligen Boyband mit allen fünf Originalmitgliedern verriet Barlow allerdings nicht.

Nachdem sich Take That vor gut 25 Jahren getrennt hatten, folgte 2005 eine Wiedervereinigung in Viererbesetzung. Robbie Williams lehnte eine Rückkehr zunächst ab und wurde erst 2010 wieder Teil der Band - jedoch nur für kurze Zeit. 2014 verkündete der Sänger, der sich in der Zwischenzeit dank Hits wie "Angels" und "Eternity" eine überaus erfolgreiche Karriere als Solokünstler aufgebaut hatte, erneut seinen Ausstieg. Neben ihm warf auch Jason Orange das Handtuch.

Take That gab ein Lockdown-Konzert zu viert

Einen kleinen Vorgeschmack darauf, wie eine Wiedervereinigung aller fünf Originalmitglieder aussehen könnte, gaben Take That ihren Fans bereits im Mai 2020 während des Corona-Lockdowns. Damals spielten Mark Owen, Howard Donald, Gary Barlow und Robbie Williams ein gemeinsames Online-Konzert, lediglich Jason Orange fehlte.