Roberto Saviano im euronews-Interview: “Großbritannien ist das korrupteste Land der Welt”

Ein Jahr nach Veröffentlichung der Panama-Papiere zu einem weltweiten System zum Zweck der Steuerhinterziehung und Geldwäsche hat euronews Roberto Saviano interviewt. Der für seine Mafia-Enthüllungen bekannte italienische Journalist erhob schwere Anschuldigungen gegen London: “Anti-Korruptionsgruppen haben Daten erhoben, die zweifelsfrei zeigen, dass Großbritannien das korrupteste Land der Welt ist”, so Saviano. “Das betrifft nicht die Politik oder die Polizei. Es geht ums Thema Geldwäsche.”

“Wenn ich Korruption sage, meine ich, dass die Geldflüsse nicht kontrolliert werden. Nicht unbedingt die, die nach London gehen, aber die nach Gibraltar, Malta und Jersey. Großbritannien schleust auf diesem Weg ohne jede Kontrolle Geld durch.”

“Einst war Panama die Hauptstadt der Geldwäsche, mittlerweile ist es London. Panama hat sich jetzt mit den Panama-Papieren gerächt. Das ist ganz klar ein Racheakt. Durch das Bekanntwerden der Namen will sich Panama am Wettbewerber London rächen.”

Das volle Interview mit Roberto Saviano zeigen wir ab Dienstagabend um 20:40 auf euronews.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen