"The Rock": Dwayne Johnson will US-Präsident werden

"The Rock": Dwayne Johnson will US-Präsident werden

Starke Konkurrenz für Donald Trump: Wird Ex-Wrestler und Schauspieler Dwayne Johnson, auch bekannt als "The Rock", im Jahr 2020 wirklich ins Rennen um das Amt des US-Präsidenten gehen? In der Talkshow von Ellen DeGeneres bekräftigte der 45-Jährige nun einmal mehr, dass er damit liebäugelt.

"Würdest du kandidieren?", wollte Ellen DeGeneres von Dwanye Johnson wissen, als dieser gemeinsam mit Kevin Hart in ihrer Show ihren neuen Film "Jumanji" promoteten. Die Antwort des Ex-Wrestlers brachte das Publikum zum Ausflippen: "Ich denke ernsthaft darüber nach", so "The Rock".

Der Beistand seines Kollegen und Freundes Kevin Hart ist ihm jedenfalls sicher. Dieser erklärte nämlich: "Wir leben in einer Welt, in der sich der Einfluss, den ehrliche Menschen wie Dwayne haben, zeigt. Er verbreitet Liebe, bringt den Menschen ein Lachen und zelebriert das Positive im Leben. Wenn er den Schritt angehen sollte, hat er meine volle Unterstützung."

Sehen Sie auch: "The Rock" lässt sich eigenes Fitnessstudio hinterherfahren

Der Erfolg und die Popularität von Dwayne Johnson können sich sehen lassen. Laut "Forbes" landete er im Jahr 2017 mit rund 65 Millionen US-Dollar auf Platz zwei der meistverdienenden Schauspieler. Auf Instagram folgen ihm 97,1 Millionen Menschen.

Lediglich die politische Erfahrung fehlt Johnson. Doch dass man die offenbar nicht unbedingt braucht, das hat zuletzt der aktuelle Amtsinhaber und Immobilienmogul Donald Trump bewiesen.

Folgt uns auf Facebook und bekommt täglich aktuelle Nachrichten und Star-News direkt in euren Feed!

Video: Bro-Zoff bei den "Jumanji"-Stars

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen