Rostocker Zoo freut sich über Eisbärennachwuchs

·Lesedauer: 1 Min.
Berliner Eisbärin Tonja mit Nachwuchs (AFP/John MACDOUGALL)

Der Rostocker Zoo freut sich über doppelten Eisbärennachwuchs: Bärenmutter Sizzel brachte Zwillinge zur Welt. Die Tiere wurden bereits am 14. November geboren, wie der Zoo am Montag mitteilte. Das erste Baby sei um 10.15 Uhr zur Welt gekommen, das zweite 20 Minuten später. Für die Eisbäreneltern Sizzel und Akiak sind es demnach die ersten Jungtiere.

Sizzel kümmere sich "großartig" um ihre Zwillinge, teilte der Zoo mit. Die beiden Jungen seien "wohlauf und munter", was hoffen lasse, dass die ersten Tage und Wochen gut gemeistert würden. Diese sind laut Zoo grundsätzlich als kritisch für Jungtiere anzusehen.

Die Zwillinge würden die kommenden drei Monate im Schutz der sogenannten Wochenstube heranwachsen. In Abhängigkeit von der Witterung und Stabilität sollten die Jungtiere mit ihrer Mutter frühstens Anfang März ihre Wurfhöhle verlassen, hieß es weiter.

awe/cfm

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.