Royals: Dieses makabre Gepäckstück ist immer dabei

Tomas Soucek
Freier Autor

Dass die Mitglieder des britischen Königshauses nicht wie wir Normalsterblichen sind, wird uns jeden Tag neu in den Zeitungen und Online-Portalen bestätigt. Ein weiterer, makaberer Grund ist nun bekannt geworden. Er betrifft das Reisegepäck der königlichen Familie.

Die Royals sind für ihre eigentümlichen Sitten bekannt. (Bild: Getty Images)

Auch wenn er gerne seinen eigenen Regeln folgt, soll Prinz William eigentlich nicht mit seinen Kindern George und Charlotte im gleichen Flugzeug fliegen. So soll verhindert werden, dass die Thronfolge bei einem eventuellen Flugzeugabsturz massiv durcheinander gerät. Ähnlich verhält es sich ja auch bei Spitzenpolitikern. Das ist nur eine von vielen Regeln, denen sich die königliche Familie unterwerfen muss, die uns Normalsterblichen fremd sind. Eine weitere Besonderheit ist nun bekannt geworden.

Immer etwas Schwarzes im Gepäck

Um für den Fall der Fälle gerüstet zu sein, haben alle auch Trauerkleidung im Gepäck, falls einer aus der Familie unerwartet verstirbt. So weit, so makaber, möchte man meinen. Aber damit sind sie für fast alle Fälle gerüstet. Doch bei Prinz Charles und bei der Queen selbst wird das Reisegepäck um eine ganz besonderes Utensil noch ergänzt...

Harry und Meghan: So viel kostet ihr neues Zuhause den Steuerzahler

Ganz besonderes Gepäckstück der Queen

Die Queen und Thronfolger Prinz Charles haben immer noch ein paar Beutel ihres eigenen Blutes dabei, wenn es auf längere Reisen geht. Das berichtet die “Marie Claire“, die das von einem Arzt erfahren haben will, der öfter schon auf Reisen der königlichen Familie dabei war.

Was zunächst extrem makaber und seltsam klingt, ergibt auf den zweiten Blick aber durchaus Sinn. Im Fall der Fälle können Charles und die Queen sichere Bluttransfusionen erhalten. Das ist insbesondere in weit abgelegenen Gegenden wichtig, wo das nächste Krankenhaus Stunden entfernt sein kann. Gerade Charles ist dafür bekannt, ungewöhnliche Orte des Commonwealth zu besuchen.

Königlicher Einfluss: Das ist der beliebteste Babyname 2019

Die Queen nimmt aber auch fröhlichere Dinge auf ihre Trips. So darf eine besondere, nach Kiefer duftende Seife nie fehlen, oder einige gerahmte Familienfotos. Auch auf Würste aus dem Kaufhaus Harrods mag die Queen nicht verzichten, ebenso wie auf guten Gin und einen Teekessel mit Monogram.

VIDEO: Trump bei den Royals in London: Misstöne und Pomp