Rudi Cerne schläft schlecht durch "Aktenzeichen XY"

Den Moderator Rudi Cerne lassen die ungelösten Kriminalfälle seiner Sendung "Aktenzeichen XY ... ungelöst" nicht kalt. "Vor allem wenn die Fälle besonders dramatisch sind, schlafe ich unruhig", sagte der 58-Jährige der "Bunten"

Den Moderator Rudi Cerne lassen die ungelösten Kriminalfälle seiner Sendung "Aktenzeichen XY ... ungelöst" nicht kalt. "Vor allem wenn die Fälle besonders dramatisch sind, schlafe ich unruhig", sagte der 58-Jährige der Illustrierten "Bunte" laut einer Vorabmeldung vom Mittwoch. Er nehme "einiges somit im wahrsten Sinne des Wortes mit ins Bett".

Der frühere Eiskunstläufer ist mit seiner Karriere absolut zufrieden, wie er weiter sagte. "Ich habe beruflich alles erreicht und gefühlt die ganze Welt gesehen." Ein Ziel habe er jedoch noch, nämlich den Sportbootführerschein zu machen. "Ich schaue immer neidvoll auf den Rhein, wenn eines vorbeisaust", sagte Cerne.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen