1 / 31

Rudi Völler

"An einer Weltmeisterschaft teilzunehmen, ist für jeden Fußballer das Größte. Dann sogar Weltmeister zu werden, ist gar nicht zu toppen. Und das auch noch in 'meinem' Stadion." Mit diesen Worten erinnert sich Rudi Völler im Interview mit dem "Hanauer Anzeiger" an den 7. Mai 1990, als Deutschland gegen Argentinien zum dritten Mal in der Geschichte Fußball-Weltmeister wurde. Völler traf dreimal im Turnier. Im Viertelfinale gegen die Niederlande sah er skandalöserweise Rot, weil Frank Rijkaard ihn angespuckt hatte.

Rudi und Litti werden 60: Das wurde aus den WM-Helden von 1990

Wie doch die Zeit vergeht: Zwei der WM-Helden von 1990 werden in den kommenden Tagen 60 Jahre alt. Grund genug, noch einmal auf die Helden von Rom zu blicken. Was wurde aus den 22 Spielern, die am Sonntag, 8. Juli 1990, im Olympiastadion Rom den Titel holten?